Geschichte des STC

Unsere Geschichte

Angefangen hat alles im Februar 2014 mit diesem grünen außerirdischen Männchen namens Melvin.

Ja, zugegeben: Das klingt nach einem komischen Anfang für einen Tanzverein. Aber tatsächlich gäbe es den STC ohne Melvin und das European Tournament for Dancing Students (ETDS) gar nicht.

Da sich für das Herbst-ETDS 2014 weit und breit kein Ausrichter gefunden hat, haben sich ein paar Düsseldorfer Unitänzer gedacht, dass sie mal kurz das ETDS retten und die Ausrichtung des 52nd ETDS übernehmen könnten.

 

Und so kam es, dass für die Ausrichtung noch schnell nebenbei ein Tanzverein gegründet wurde und wir mit unserem ETDS-Motto "Extra-Terrestral Dance Station" an das Maskottchen Melvin kamen.

Und seitdem?

Viele Vereinsmitglieder und Unitänzer haben seitdem den Verein lieb gewonnen, so dass der STC mit immer neuen Ideen wächst und gedeiht. 

 

So hat sich in den letzten Jahren viel getan:

 

Der STC hat seine Mitgliederzahl verdoppelt, so dass wir nun rund 50 gut gelaunte Tänzer/innen sind.

Wir haben unsere ersten startenden Turnierpaare und zwei super Trainer gewonnen, die uns im Training und speziellen Workshops zu großartigen Leistungen beim ETDS führen. 

 

Diese Webseite sowie unsere Facebook-Seite sind entstanden und wir sind inzwischen bei Schulengel.de und amazon smile mit dabei, um en passant Spenden für eine Trainingsfahrt zu sammeln.

 

Um über unseren Standard / Latein Tellerrand auch hinaus zu blicken, bieten wir immer wieder Workshops in anderen Tänzen, wie zum Beispiel Charleston, Rock'n'Roll und aktuell auch West Coast Swing an.

 

Unser Selbstverständnis

Wie unser Untertitel "Der freundliche Tanzverein in Düsseldorf" schon zum Ausdruck bringt, empfangen wir alle Tanzinteressierten und Tanzenden freundlich und sind offen für beeinträchtigte Menschen, Equality-Paare (gleichgeschlechtliche Tanzpaare) und für Menschen, deren finanzielle Lage Hobbys nur eingeschränkt zu lassen.
Für Düsselpass-Inhaber bieten wir daher vergünstigte Konditionen an.

Was wir bei aller Offentheit bei uns nicht dulden, sind rassistische, fremdenfeindliche, frauenfeindliche oder homophobe (allgemein: menschenfeindliche) Einstellungen.